31.03.2017: Kegelabend der TSV-Männersportler

Beim diesjährigen Kegelabend der TSV-Männersportler haben 13 Teilnehmer immer
wieder versucht, alle Neune zu treffen.
Auch wenn das nur sehr selten gelang, war es ein schöner und unterhaltsamer Abend.
Anbei ein kleiner Bericht in Wort und Bild und mit Hintergrundmusik.
Weitere Fotos findet ihr unter der Rubrik „Fotos“!

Bitte zum Starten des Videos auf Pfeil in der Mitte klicken!

Bayern München-Basketballer gewinnen Spitzenspiel

Volles Haus – Bayern-Sieg

 

Es war das Spitzenspiel des Spieltags in der BBL, der Basketball-Bundesliga. Uli Hoeneß, der Präsident des FC Bayern, fuhr nicht mit den Fußballern zum Auswärtsspiel nach Gladbach, sondern er wollte seine Basketballer im Audi Dome gegen die Brose Baskets Bamberg, den Tabellenzweiten der BBL, siegen sehen. Und mit dabei: Elf TSV-Männersportler. Schon im Dezember war die Fahrt geplant, am Sonntag, 19. März, „floh“ man dem tristen (Regen-)Wetter in Plattling und nach der Fahrt mit dem Donau-Isar-Express konnte man sich an einem schönen Frühlingstag in München erfreuen. Erst die Einkehr im Braunauer Hof (ein Dank dem Kollegen unseres Vorsitzenden Josef Plank für den Tipp), dann die Fahrt zum Audi-Dome (problemlos mit S-Bahn und Bus bis fast vor die Haustür). Einige Männersportler erkundeten die Tücken des neuen Bezahlsystems im Audi Dome, andere ließen es gleich bleiben. Und das Spiel? Bamberg schien zunächst den Bayern überlegen zu sein, doch am Ende waren die Roten, sehr zur Freude von Uli Hoeneß, mit 67:59 klarer Sieger. Und wir: Wir lernten (dank Gerhard Gegenfurtner) viel über die Basketball-Regeln, „körperloses“ Spiel, Fouls, Technische Fouls usw. – Die Stimmung in der Halle war prächtig, die bei der Heimfahrt ebenso, auch wenn, kein Wunder, wenn man die letzte Verbindung aus München nach Hause wählt und es 1 Uhr nachts wird, auch etwas von Müdigkeit geprägt. Fazit: Unterhaltsam war es, schön war es – Wiederholung durchaus möglich.

             

 

Josef Plank für weitere zwei Jahre zum Abteilungsleiter gewählt

Schnell und einstimmig wurde die Vorstandschaft der TSV-Männersportabteilung am 15. Februar im Cafe Blue in ihrem Amt bestätigt. Auch für 2017 haben sich die Männersportler einiges vorgenommen.
Klare Ziele hat sich der Abteilungsleiter Josef Plank für die beiden kommenden Jahre gesteckt: Zusammenhalt und Freundschaft in der Abteilung pflegen, an der Fülle an Veranstaltungen festhalten, die Sportabzeichen-Teilnahme steigern und für „unsere hervorragende Turnstunde ,Fit for men‘ Werbung machen“. Es sei einmalig, wie hervorragend man mit den drei Übungsleitern Gerhard Grimm, Gerhard Gegenfurtner und Erwin Unholzer trainiere. Die Turnstunde findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr in der Realschul-Turnhalle statt: Aufwärmen, Basketball, ein flexibler Übungsteil (Skigymnastik, Zirkeltraining usw.) schließt sich an und abschließend wird Volleyball gespielt. Neuzugänge sind jederzeit willkommen, warb Plank um Zuwachs.
Auch über das Herzstück „Fit for men“ der Abteilung hinaus, bieten die Männersportler ein abwechslungsreiches Jahr. Wenn die Realschulturnhalle gesperrt ist, werden u.a.  Nachtskifahren, Nordic Walking oder Radltouren  angeboten, wenn der Winter es zulässt, geht man Eisstockschießen oder Schneeschuhwandern. Ein Kegelabend, die Vatertagswanderung, die Teilnahme am Volksfest-Volksradfahren, am Volksfestauszug, eine Herbstwanderung und das Sommergrillfest sind auch gesellschaftliche Veranstaltungen, die einen festen Platz im Jahreskalender haben. Von Juni bis August nutzt die Abteilung zudem den Beachvolleyballplatz in der Plattlinger Au.
„Nur noch Teilnehmer“ sind die Männersportler bei der Lauftreff-Eröffnung, beim Silvesterlauf und beim Karl-Weinberger-Karl-Sagerer-Gedächtnislauf, den künftig die neue Lauftreff-Abteilung des TSV Plattling ausrichten wird. „Die Stadt hat uns gerade beim Gedächnislauf immer wieder sehr toll unterstützt“, dankte Abteilungsleiter Plank in seinem Rückblick. Und Kassier Willi Haas hob alle Spender hervor, die beim insgesamt 49 mal organisierten Silvesterlauf mithalfen.
„Viel Spaß und viel Freude beim Sport“ wünschte der TSV-Vize Markus Schwarz. Der TSV Plattling sei eine große Familie, die zusammenhalte. Er bat darum, die neue Lauftreff-Abteilung zu unterstützen. Bei der Durchführung der Neuwahlen mit Walter Däubl und Hans Fröschl als Beisitzer,   ging es schnell zur Sache.
Auch in den kommenden zwei Jahren ist Josef Plank Abteilungsleiter. Sein Stellvertreter ist Konrad Kellermann, Kassier bleibt Willi Haas und das Amt des Schriftführers hat weiterhin Übungsleiter Gerhard Grimm inne. Vergnügungswart ist Wolfgang Boger und die neu geschaffene Aufgabe des Homepage-Betreuers  übernimmt Gerhard Mitterbauer. Als Chronist wurde Walter Hahn wiedergewählt und Kassenprüfer sind nun Helmut Härtl und Herbert Wagner.

Schneeschuhwanderung zum Berghaus „Loderhart“, am Sonntag, 21.01.2017

Einige TSV-Männersportler nutzten die im Jahresprogramm angebotene Schneeschuhwanderung und nahmen daran mit Partnerin und Freunden teil.

Unter der Leitung von Vergnügungswart, Wolfgang Boger, wanderten die Teilnehmer bei schönstem Sonnenschein und Temperaturen von plus 2 Grad vom Parkplatz Rohrmünz zum Berghaus Loderhart in Grafling. Während an diesem Sonntag in Plattling starker Hochnebel die Sonne verdeckte, konnten die Schneeschuhwanderer ein herrliches sonniges Winterwetter und eine faszinierende schneebedeckte Landschaft genießen und sich bei der Einkehr im Berghaus Loderhart über Kaffee und leckere Kuchen der „Naturfreunde Deggendorf“ freuen.

 

 

Über 160 Teilnehmer beim 49. Silvesterlauf der TSV-Männersportler

Über 160 Teilnehmer beim 49. Silvesterlauf der TSV-Männersportler

Ein würdevoller Abschluss für die Silvesterlauf-Aktivitäten der TSV-Männersportler. Was Heinrich Baumgartner, Josef Mahal und Willi Haas in den 60er Jahren begannen, wurde von den TSV-Männersportlern über die Jahre zu einem Event, zu einem Höhepunkt im Vereinsjahr ausgebaut. Vor allem Walter Hahn und Gerhard Grimm engagierten sich stark für diesen Lauf und machten ihn zu dem, was er heute ist: Ein Breitensportereignis der besonderen Art. Mit über 160 Teilnehmern wurde in diesem Jahr wieder ein Rekord geknackt und eine wohl bestellte Veranstaltung an die Freunde der neugegründeten TSV-Laufabteilung um Christian Hamperl und Fred Wohlleben übergeben. Unter den Gästen waren auch Staatssekretär Bernd Sibler, 3. Bürgermeister und Glühwein-Spender Franz Geisberger (mit Hund), Deggendorfs OB Dr. Christian Moser sowie die Stadträte Thomas Emberger, Reinhard Leuschner und Markus Jakob.

 

Bereits zum 49. Mal richteten die Männersportler des TSV Plattling den Silvesterlauf in der Plattlinger Au aus. Angeboten wurden wieder drei Laufstrecken und eine Walkingrunde. Beginn war um 14 Uhr an der Dreifach-Turnhalle durch ein Feuerwerk, die Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Josef Plank und einem Warm-Up mit dem TSV-Vorsitzenden Thomas Emberger. Gelaufen wurde dann über die 5-Kilometer-Strecke (Vor- und Schlussläufer: Thomas Emberger und Erwin Unholzer), die 10-Kilometer Strecke (Christian Hamperl, Markus Schwarz), die 15-Kilometer-Strecke (Xaver Billmeier (dem wir ganz nebenbei auch noch zu 25 Jahre Mitgliedschaft beim TSV-Männersport gratulieren konnten), Fred Wohlleben). Rosemarie Bonholzer hat für die Walker wieder eine, je nach persönlicher Kondidition, 5 bis 8-Kilometer-Strecke ausgewählt.

In der Zwischenzeit sorgte das Küchenteam für einen schönen Empfang zu Imbiss und Umtrunk. Wolfgang Boger, Gerhard Mitterbauer, Josef Bonholzer, Günther Pfefferl, Helmut Härtl, Manfred Hofstetter, Walter Hahn, Herbert Wagner und Konrad Kellermann wurden dabei auch schon von zwei Laufabteilungs-Damen (Irene Spanner und Kerstin Weiderer) unterstützt. Gesponsert wurden wir mit einem Kasten Bier auch von den Freunden vom Laufverein Deggendorf. Und natürlich auch von Abteilungsspendern, die für Glühwein, Tee, Lebkuchen, Stollen, Wurst, Käse, Semmeln usw. sorgten.

Gegen 17 Uhr verabschiedeten sich die letzte Gäste, wir räumten auf, schlossen ab und beendeten damit eine lange Ära in der TSV-Männersport-Geschichte. Wir wünschen unseren Freunden von der TSV-Laufabteilung viel Glück bei der Weiterentwicklung des Silvesterlaufes.

Weitere Fotos sehen Sie in der Rubrik „Fotos“!

Text: Konrad Kellermann

Fotos und Video: Gerhard Mitterbauer

TSV-Gala 2016: Delegation der Männersportler war dabei

dsc02520Es ist einer der Höhepunkt im Gesellschaftsjahr des TSV Plattling: die vom Ehrenvorsitzenden Michael Hacker gesponserte TSV-Gala beim Burgwirt in Natternberg. Auch heuer wurden acht TSV-Mitglieder zu Ehrenmitgliedern, Josef Hofmeister erhielt stellvertretend für die TSV-Leichtathleten eine Sonderehrung und Skiabteilungs-Urgestein Horst Wirthmüller wurde für über 50 Jahre Abteilungsleiterung ebenfalls gesondert von unseren Vorsitzenden Thomas Emberger, Markus Schwarz zusammen mit 2. Bürgermeister Hans Schmalhofer geehrt. Schriftführerin Stefanie Lochmahr steckte die Ehrennadel an und es gab viel Applaus. Unter anderem von unserer Männersport-Delegation um Vergnügungswart Wolfgang Boger, Chronist Walter Hahn, Kassier Willi Haas, Kassenprüfer Helmut Härtl und Männersport-Chefmusiker Walter Däubl. Natürlich fanden sich auch noch einige andere Männersportler bei anderen Abteilungen verteilt. Auf jeden Fall war es ein schöner Abend.

Bericht zum Jahresessen 2016

Jahresessen 2016: Mariakirchen war wieder eine Reise wert

Es hat sich gelohnt: Nach mehreren Jahresessen im Plattlinger Preysinghof zog es die TSV-Männersportler heuer, genauer am 19. November,  nach Jahren wieder einmal  nach Mariakirchen zum Schlossbräu.

Vergnügungswart Wolfgang Boger hatte das Jahresessen, das neben dem Sommergrillfest, zu den Hauptereignissen gehört, bei denen Aktive auf ehemals aktive Abteilungsmitglieder treffen, vorbereitet. Mit viel Applaus dankten ihm die  Mitglieder bei der nächtlichen Heimfahrt. Wolfgang Boger hatte sich nicht nur um Bus, Spanferkel und die Einladungen gekümmert, nein für die Männersportler gab es in Mariakirchen auch eine Brauereiführung. Ein Angebot, von dem im ersten Durchlauf viel Gebrauch gemacht wurde. Lag es am Spanferkel, lag es am Bier: Zur zweiten Runde war das Interesse nicht mehr so groß. Unser Günter Pfefferl war der Einzige, der mit dem Braumeister nach oben stieg, sich informierte und dann ein „Zwickl“ trank. Die anderen Männersportler mit ihren Frauen und Partnerinnen waren derweil mit sich selbst beschäftigt und nutzten die Gunst der Stunde, eine Hochzeitsgesellschaft zu beobachten.

Schnell verging die Zeit und um 23 Uhr war man wieder in Plattling.

Hinweis:

Weitere Fotos findet ihr unter der Rubrik „Fotos“. Dort können die Fotos auch einzeln
geöffnet und zum Abspeichern auf der eigenen Festplatte heruntergeladen werden.

(Text: Konrad Kellermann/Video: Gerhard Mitterbauer)